(03.10.2006) BETRIEBSFERIEN
Wegen eines Karttrainings in Spanien und der darauffolgenden Winterpause ist unser Betrieb bis einschließlich Sonntag, den 14.Januar 2007 geschlossen. Während dieser Zeit können Sie uns folgendermaßen erreichen: Telefon 0034 606111353 oder Tel./Fax 0034 966472100.
Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal für das von Ihnen entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken. Gleichzeitig wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein geruhsames Weihnachtsfest und viel Erfolg für die Saison 2007.

(03.10.06) ADAC Bundesendlauf in Schaafheim
Mit 5 Fahrern in verschiedenen Klassen ging es für das Team von Reinhold Meier beim Bundesendlauf in Schaafheim an den Start.
Nach neuem Austragungsmodus, d.h. ohne Zeittraining aber mit Heats , musste man sich für die Finalläufe am Sonntag qualifizieren.

In der Klasse WorldFormula fuhr Dennis Trost im ersten Rennen von Position 14 bis auf Platz 6 vor, verlor dann im Zweikampf einige Plätze und kam als 9. ins Ziel. Auch im zweiten Rennen gab es spannende Zweikämpfe und Dennis konnte lange seinen 9.Platz halten, fiel dann aber auf den 13. zurück und kam so durchs Ziel. Mit Gesamtplatz 10 war man aber durchaus zufrieden.

Bei den ICA Junioren war Werner A. Krüger vom Pech verfolgt, so erwischte es Ihn im Startgetümmel und er musste als Letzter dem Feld hinterhereilen, aber mit guten Rundenzeiten hat er die anderen Fahrer schnell eingeholt und konnte bis auf Platz 20 vorfahren. Im zweiten Rennen hatte Werner schon schnell den 17.Platz erreicht, fiel im Laufe des Rennens durch etliche Positionskämpfe auf Position 22.zurück.

Für Jonas Riesner war es in seiner ersten Kartsaison eine besondere Herausforderung beim Bundesendlauf gut abzuschneiden. Durch die Heats qualifizierte er sich für den 26.Startplatz. Mit der Streckenführung und der abtrocknenden Bahn kam Jonas sehr gut zurecht und konnte weit nach vorn, bis auf Platz 14 vorfahren. Im zweiten Rennen der ICA senioren war er gleich mit im Startunfall, konnte beim Neustart aber wieder teilnehmen und kam zum Schluß auf Platz 18. ins Ziel.

Auch bei den Bambini A hatte man mit Dominik Münchehofe und Christoph Rädel zwei Fahrer am Start. Beide musste von hinten kommen und fuhren ein super Rennen. Dominik kam bis auf Platz 11 vor, Christoph bis auf Platz 15. Im zweiten Rennen fielen beide gleich beim Start zurück. Dominik konnte sich bis auf 17 verbessern, Christopher kam als 21. an. Mit Gesamtplatz 12 für Dominik Münchehofe ging die Saison zufriedenstellend zuende.

(26.09.2006) DMV Goldpokal in Wittgenborn
Verdienter Podiumsplatz für Fabio Matthes bei den Bambini A



Nach vielen Höhen und Tiefen im Laufe der Saison, lief es für Fabio Matthes beim traditionsreichen Goldpokal sehr gut. Schon beim Zeittraining der Bambini A setzte er auf seinen Parolin Chassis mit der 5. Zeit ein Zeichen und man war gespannt auf das Rennen. Hier konnte er alles gut umsetzten und fuhr bis auf den zweiten Platz vor. Mit schnelleren Rundenzeiten als der Sieger ging man ins zweite Rennen. Aber hier erwischte Fabio einen nicht so guten Start, konnte aber bis auf Platz 3 vorfahren. Auch hier war er schneller als der Führende, kam aber leider nicht vorbei. Mit einem gesamt 3.Platz zum Saisonabschluß beim Goldpokal konnte man aber höchst zufrieden sein.

Fabio Matthes

Bei den ICA senioren waren mit Simon Kraus , Felipe Fernandez und Jonas Riesner gleich drei Fahrer für das Team Meier vertreten. Hier lagen die Rundenzeiten sehr dicht zusammen und jeder wollte seine Platzierung in der Bundesmeisterschaft noch verbessern. Simon fuhr identische Rundenzeiten der vorderen und konnte sich von Platz 20 auf Platz 12 verbessern. Im zweiten Rennen ging es leider nicht weiter nach vorn, obwohl Simon sogar schnellere Rundenzeiten als die vor Ihm fahrenden Piloten fuhr, aber das Feld war sehr dicht zusammen und ein vorbeikommen nicht möglich. Trotzdem konnte Simon sich den 5.Gesamtplatz der Bundesmeisterschaft bei 84 eingeschriebenen Fahrern sichern und das, wo dies seine erste Saison in der ICA-Klasse ist.

Simon Kraus (10)

Bei Felipe lief es nicht ganz so gut. Im ersten Rennen konnte er zwar einige Plätze gut machen und kam als 20. ins Ziel, im zweiten Rennen hatte er aber gleich in der ersten Runde einen Unfall und konnte wegen einer krummen Hinterachse und verbogenem Kühler das Rennen nicht mehr aufnehmen.

Felipe Fernandez

Auch Jonas hatte Pech. Im ersten Rennen fiel er sofort nach dem Start durch einen Unfall aus. Auch im zweiten Rennen war er in einen Unfall verwickelt , konnte aber diesmal sein Kart wieder anschieben und dem Feld hinterhereilen. Es wurde zum Schluß zwar nur der 24.Platz, aber trotzdem war er begeistert in seiner ersten Kartsaison gleich beim Goldpokal in einem vollen Starterfeld teilnehmen zu können.

Jonas Riesner

Auch Werner A.Krüger und Ina Sauer nahmen in der Klasse der ICA Junioren beim Goldpokal teil. Werner wurde , wie schon fast die ganze Saison vom Pech verfolgt. Gleich in der ersten Runde musste er dem Startunfall ausweichen und kam dabei von der Strecke ab. Als letzter konnte er sich wieder ans Feld heranfahren und kam als 24. ins Ziel. Im zweiten Rennen wollte er es noch einmal wissen. Mit schnelleren Rundenzeiten als die meisten vor Ihm fahrenden Piloten konnte er bis auf Platz 17 vorfahren, danach war das Feld so dicht zusammen, das ein Überholen kaum möglich war. Ina konnte (bei ihrem erst 3.Juniorenrennen) den 23. und 26. Platz einnehmen.

Ina und Werner

Svenja Huxoll nahm mit Ihrem Parolin / Bildand – Kart bei den VT250 teil. Im Zeittraining belegte Sie die 6.Zeit und in den Rennen konnte ein Mal Platz 5 und im zweiten rennen Platz 4 belegen.
Alles in allem war man mit dem Goldpokal zufrieden, denn wenn auch nicht alle Ergebnisse die guten Leistungen wiederspiegeln, so zeigen doch die Rundenzeiten, das die Leistung doch eigentlich viel höher zu bewerten wäre.
Weitere Fotos unter >>>> Goldpokal Wittgenborn

Svenja Huxoll

(11.09.2006) Happy Birthday Jonas !
Das Team von Meier Motorsport wünscht Jonas Riesner "Herzlichen Glückwunsch" zum heutigen Geburtstag und weiterhin schnelle Rennrunden.

Jonas Riesner

(08.09.2006) Ab Sofort >> Reifenschere << im Shop erhältlich
Praktisches Werkzeug zum Reifen montieren und Abziehen. Die >Reifenschere< .
Ohne großen Kraftaufwand, einfach zu handhaben, einfach zu verstauen durch geringe
Größe. Kann überall benutzt werden. Weiter zum >>>Shop

(05.09.2006) DMV Ost in Aschersleben
Simon Kraus 3.Gesamtplatz der ICA, Felipe Fernandez in den TopTen !



Zum letzten Lauf der DMV Landesmeisterschaft Ost war die Vergabe des Vizemeistertitels in der Klasse der ICA Senioren noch völlig offen und so erwartete man ein spannendes Rennen.

Für das Team Meier gingen Simon Kraus (Platz 8 im Zeittraining), Felipe Fernandez (Platz 12 im Zeittraining) und Jonas Riesner (13.Zeittrainingsplatz) an den Start. Direkt beim Start konnten sich Simon und Felipe auf Platz 5 und 6 verbessern. Jonas rutschte bei feuchter Strecke aus und fand sich im hinteren Feld wieder. Simon Kraus fuhr noch einen Platz vor und konnte als 4. die Ziellinie überqueren, Felipe wurde 8. und Jonas konnte wieder bis auf Platz 12 vorfahren. Das zweite Rennen verlief nicht weniger spannend, da noch 5 Piloten Vizemeister werden konnten. Simon kam schließlich als 5. ins Ziel, Felipe als 9. und Jonas behielt seinen 12. Platz. Simon konnte sich mit den eingefahrenen Punkten den 3.Platz in der Meisterschaft sichern (Punktgleich mit dem Vizemeister), Felipe wurde 9. in der Meisterschaft (obwohl er an 2 Veranstaltungen nicht teilgenommen hatte). Jonas war mit seinem Ergebnis sichtlich zufrieden, da er erst in diesem Jahr mit dem Rennsport angefangen hatte. Beim Goldpokal geht es noch einmal um die Platzierung der Bundesmeisterschaft in der Simon an 5., Felipe an 16. und Jonas an 45. Stelle von insgesamt 84 Fahrern liegt.

Simon Kraus

Bei den ICA Junioren war Ina Sauer in Ihrer erst zweiten Teilnahme in dieser Klasse mit dabei. Mit Platz 9 und 7 in den beiden Läufen konnte sie weiter Erfahrung in der neuen Klasse sammeln und freut sich natürlich auch schon auf die Teilnahme beim Goldpokal in Wittgenborn.

Jo und Ina

Für Fabio Matthes ging es im Laufe der Veranstaltung immer weiter voran. Nach Platz 13 im Zeittraining, kam er im ersten Rennen als 11. ins Ziel, wurde beim zweiten Rennen 8. und konnte sich in der Tageswertung auf den 7.Platz wiederfinden. Auch Fabio wird beim Goldpokal in knapp 3 Wochen dabei sein.

Weitere Fotos unter >>> DMV Aschersleben

Fabio Matthes (13)

(30.08.2006) ADAC Geesthacht
Hier einige Impressionen vom letzten Lauf zu ADAC - Nord - Meisterschaft in Geesthacht.
Teilgenommen haben :
Jonas Riesner (ICA) , Michael Sochurek (ICA) , Werner A.Krüger (Junioren) , Bennet Ivens (Junioren) , Dennis Trost (World Formula) und Dominik Münchehofe (Bambini).
Hier finden Sie weitere Fotos >>>> ADAC Geesthacht

Michael und Stefan

(30.08.2006) Vergaserprüfgerät
Ab sofort erhalten Sie bei uns dieses hochwertige und professionelle Vergaserprüfgerät von JHC.

(29.08.2006) Felipe Fernandez wieder dabei .
Nachdem Felipe Fernandez am letzten Wochenende als Mechaniker fungiert hat, greift er wieder ins Lenkrad und wird am nächsten Wochenende beim DMV Lauf in Aschersleben teilnehmen. Auch am Goldpokal in Wittgenborn ist er mit dabei.

Felipe Fernandez (ICA)

(29.08.2006) Letzter lauf zur DMV Meisterschaft Süd in Urloffen
Simon Kraus und Fabio Matthes ganz vorn dabei !

Schon im Freien Training der ICA Senioren fuhr Simon Kraus hervorragende Rundenzeiten und konnte das im Zeittraining auch umsetzen. Mit Startplatz 3 (nur 1/10tel sec. langsamer als die Pole) ging man ins erste Rennen. Dort verbesserte sich Simon auf Platz 2 , viel aber durch ein „Rausrutscher“ auf den 6. Platz zurück. Aber Simon fuhr ein souveränes Rennen und überholte einen Fahrer nach dem anderen und wurde zum Schluß an 2.Position abgewinkt. Seine guten Leistungen unterstrich er zusätzlich indem er die schnellste Rennrunde fuhr. Auch im zweiten Rennen behielt Simon lange den 2.Platz, wurde dann vom 3. (J.Seidlitz) überholt. Simon überholte aber seinerseits J.Seidlitz wieder und so gab es einen spannenden und fairen Zweikampf über die gesamte Renndistanz. Simon kam letztendlich als 3. ins Ziel, holte sich den 2.Platz in der Tageswertung (mit nur 1 Punkt weniger als der Sieger). Damit ist Simon im Moment auf Gesamtplatz 5 der DMV Bundesmeister-schaft.

Simon Kraus (St.Nr.10)

Auch bei Fabio Matthes (Bambini A) lief es in Urloffen „rund“. Nach Platz 8 im Zeittraining konnte er sich im ersten Rennen auf den 5.Platz verbessern, fiel dann aber wieder auf Platz 8 zurück. Im zweiten Rennen ging es dann aber voran. Wieder von Startplatz 8 kommend fuhr Fabio im Laufe des Rennens bis auf den 2.Platz vor. Verlor dann aber einen Platz und war lange an dritter Stelle. In der letzten Runde musste er sich dann doch noch P.Wehrlein geschlagen geben und kam als 4. ins Ziel. Mit schnelleren Rundenzeiten als der Sieger und reichlich Abstand nach hinten, konnte Fabio mit diesem Wochenende sehr zufrieden sein.
Weitere Fotos im Ordner >>> DMV Urloffen August'06

Fabio Matthes

(16.08.06) Letzter Lauf zur DMV Landesmeisterschaft Nord in Wittgenborn
Team Meier mit 2 neuen Fahrern am Start

In der Klasse ICA ging diesmal neben Simon Kraus ein neuer Fahrer für das Team Meier an den Start . Jonas Riesner ist erst in dieser Saison in den Kartsport eingestiegen und ging beim DMV Rennen in Wittgenborn gleich im großen Starterfeld mit 33 Fahrern an den Start. Im Zeittraining belegte Simon die 14.Trainingszeit, Jonas wurde als 27. gezeitet. Simon viel gleich beim Start zurück und musste das Feld von hinten aufrollen. Mit Rundenzeiten nur 2/10tel langsamer als der Sieger konnte er wieder bis auf Platz 16 vorfahren, mehr war nicht zu machen. Jonas fuhr gut mit und konnte sich auf Platz 25 verbessern.

Jonas Riesner

Im zweiten Rennen fuhr Simon wieder ähnliche Zeiten wie die Spitze, konnte sich bis auf Platz 11 verbessern, wurde dann 13. Jonas hielt im zweiten Rennen Anschluß an das Feld und fuhr bis auf Platz 19 vor, sichtlich Stolz die Rennen gut gemeistert zu haben, ohne Unfall und ohne Überrundung.

Simon Kraus

Bei den ICA junioren ist neben Werner A.Krüger jetzt noch Ina Sauer mit dabei. Normalerweise fährt Ina im WAKC WorldFormula, möchte aber zu den ICA junioren umsteigen. Aber beide hatten gleich Pech im ersten Rennen und vielen wegen einem Rennunfall zu Beginn aus. Das hieß im zweiten Rennen von hinten starten.

Werner im Vorstart

Werner begann im zweiten Lauf eine furiose Aufholjagd und konnte , von Platz 27 kommend, bis auf Platz 11 vorfahren. Ina wurde 18. von 27 teilnehmenden Piloten und in Anbetracht, dass sie erst einen Tag vorm Rennen das erste Mal in einem Juniorenkart gesessen hat, ist das Ergebnis in Ordnung.

Ina Sauer

Fabio Matthes hatte im Zeittraining Vergaseerprobleme, die auch im ersten Lauf der Bambini A anhielten und so wurde es nur der 21. Platz. Im zweiten Rennen lief es sehr viel besser und Fabio konnte mit großen Schritten nach vorn fahren und wurde zum Schluß als 11. abgewinkt. Ein paar Runden mehr und Fabio wäre in den TopTen gewesen. Beim nächsten Rennen geht es bestimmt noch weiter nach vorn.

Das nächste Rennen ist beim DMV Süd in Urloffen, bzw. am gleichen Wochenende ADAC Nord in Geesthacht.

Weitere Bilder unter >>> DMV Vogelsbergring

Fabio Matthes

(01.08.2006) Team Meier beim DMV Ost in Oschersleben

Bei Temperaturen nicht unter 30°C und einem interessanten Rahmenprogramm auf der „großen“ Rennstrecke fand am vergangenen Wochenende die 3.Veranstaltung zur DMV Landesmeisterschaft Ost statt.
Simon Kraus und Michael Sochurek gingen in der Klasse ICA Senioren für das Team von Reinhold Meier an den Start. Alle führenden Fahrer der DMV Bundesmeisterschaft waren angereist und so war es um so erfreulicher, das Simon Kraus im freien Training immer unter den ersten zu finden war. Auch Michael Sochurek konnte sich von Training zu Training weiter nach vorn arbeiten. Trotz der hohen Temperaturen und damit schwierigen Gripverhältnisse war das Le Mans Chassis gut zu Handhaben. Simon Kraus belegte dann auch die zweite Zeit im Zeittraining, Michael Sochurek wurde 13. Im ersten Rennen konnte Simon seinen zweiten Platz lange halten, rutschte dann aber kurz aus der Schikane und fiel auf Platz 3 zurück. Diesen Platz konnte er auch ungefährdet ins Ziel fahren. Durch die guten Rundenzeiten ging man optimistisch ins zweite Rennen bei dem Simon gleich beim Start den zweiten Platz zurückerobern konnte. Leider viel er dann nach zwei Runden wegen eines technischen Defekts aus. In der DMV Landesmeisterschaft Ost liegt Simon derzeit an 3.Position.

Simon Kraus

Für Michael Sochurek lief es nicht so gut , er konnte sich zwar im ersten Rennen um einen Platz nach vorn (12.Platz) verbessern, wurde aber durch Vergaserprobleme (zuviel Wasser im Benzin) im zweiten Lauf auch nur 12. , ohne eine Chance nach vorn fahren zu können.
Weitere Bilder von Oschersleben finden Sie hier >>>> DMV Ost Oschersleben

Michael Sochurek

(10.07.06) ADAC Nord in Templin

Wieder Podiumsplätze für das Team Meier beim NAKC Lauf in Templin.

Nick Ognitzki konnte bei den Bambini B überzeugen. War man mit Platz 6 nach dem Zeittraining nicht ganz zufrieden, zeigte Nick im ersten Lauf, dass er schneller fahren konnte und belegte nach einigen Runden gleich Platz 4. Im Laufe des Rennens konnte er den vor Ihm fahrenden Piloten noch überholen und kam auf Platz 3 ins Ziel. Auch im zweiten Rennen konnte Nick die 3. Position ungefährdet halten und stand damit bei der Siegerehrung gleich 2x auf dem Podest.

Nick Ognitzki

Werner A.Krüger fuhr die 5.Trainigszeit der ICA junioren. Nach Platz 2 im Warm up rechnete er sich für das Rennen eine bessere Platzierung aus. Aber leider hatte er keine Chance sich zu verbessern, da er gleich nach der Startkurve von einem anderen Fahrer von der Strecke geschoben wurde und das Kart mit defektem Antrieb abstellen musste. Im zweiten Lauf ging es für Werner A.Krüger von der letzten Position an den Start, aber Werner fuhr kontinuierlich bis auf Platz 5 vor. Mit der zweitschnellsten Rennrunde wäre es sicherlich noch weiter nach vorn gegangen, aber ein Defekt zwang Ihn in die Boxengasse zu fahren und er konnte nur noch mit 2 Runden Rückstand das Rennen wieder aufnehmen. Am Ende wurde es nur ein 12.Platz.

Werner A.Krüger

Bennet Ivens war in seiner ersten Saison bei den ICA junioren das erste Mal in Templin und fuhr beim ersten Lauf als 12. über die Ziellinie. Im zweiten Rennen fuhr er dann etwas konzentrierter und konnte sich auf Platz 10 verbessern.

Bennet Ivens

Dennis Trost kommt in seiner ersten Saison immer besser zurecht. Er musste zwar von weiter hinten ins Rennen starten, belegte aber nach etlichen Überholmanövern schließlich als 4. das Rennen. Im zweiten Lauf konnte er den vierten Platz lange halten und verbesserte sich dann letztendlich noch auf Platz 3.

Dennis Trost

Für Dominik Münchehofe (Bambini A) lief das Wochenende (nach der hervorragenden Platzierung beim letzten Rennen in Harsewinkel) auch nicht so, wie er sich das vorgestellt hatte. Im ersten Rennen wurde es nur ein 9.Platz. Das zweite Rennen lief zu Anfang wesentlich besser und Dominik konnte lange auf Platz 5 fahren. Aber irgendwas lief zum Schluß nicht mehr ganz rund und er fiel bis auf Platz 8 zurück.
Weitere Fotos unter >>>> ADAC Templin

Dominik Münchehofe

(04.07.2006) DMV Süd in Liedolsheim

Mit Simon Kraus (ICA100) und Fabio Matthes (Bambini A) gingen zwei Fahrer für das „Team Meier“ beim DMV-Süd-Lauf an den Start.

Beide waren allerdings vom Peck verfolgt.
Bei Simon Kraus lief es im freien Training eigentlich sehr gut und die Rundenzeiten ließen auf eine gute Platzierung im Zeittraining hoffen. Dort allerdings war die Strecke so voll (31 Starter), dass Simon nicht eine freie Runde fahren konnte und so auf Startplatz 16 ins Rennen gehen musste. Mitten `drin im Fahrerfeld kam es natürlich zu kleineren Zweikämpfen und der Pilot hinter Simon fuhr Ihm so heftig ins Heck, dass der Auspuff aus der Halterung sprang. Das ging noch einige Runden gut, bis schließlich 4 Runden vor Schluß der Auspuff ganz abfiel und Simon das Rennen vorzeitig beenden musste. Da Simon sich aber schon einige Plätze nach vorn gearbeitet hatte ging man mit neuem Auspuff und neuem Mut ins zweite Rennen. Diesmal von ganz hinten kommend war Simon schon wieder bis ins Mittelfeld vorgefahren, bis erneut ein Rennunfall Ihn von der Strecke schickte. Dabei ging auch sein Kühler kaputt und er konnte nicht weiterfahren.

Auch Fabio Matthes erwischte keine gute Runde im Zeittraining und belegte die 18. Zeit. Im ersten Rennen konnte er sich einen Platz verbessern und kam auf 17. ins Ziel. Im zweiten Rennen konnte er auch seine Rundenzeiten verbessern und kam an 15.Position ins Ziel. Von den Rundenzeiten her hätte es auch Platz 7 werden können.
Weitere Fotos unter >>>>> DMV Liedolsheim

(26.06.06) Erfolgreiches Wochenende für das Team Meier-Motorsport
Erster Saisonsieg von Werner A. Krüger bei den ICA Junioren

Beim NAKC – Lauf in Harsewinkel konnten sich die Fahrer des Team Meier in allen Klassen gut in Szene setzten.

Werner A. Krüger legte mit der zweiten Zeit im Zeittraining den Grundstein für seinen Erfolg in den beiden Läufen zur ADAC Meisterschaft der ICA junioren. Im ersten Lauf konnte er seinen zweiten Platz bis drei Runden vor Schluß halten und wurde dann aber vom dritten überholt. Er kam als Dritter ins Ziel und fuhr die gleichen Rundenzeiten wie der Sieger. Das verhieß Spannung für den zweiten Lauf. Dort konnte Werner sich die 2.Position sofort zurückerobern und es kam zu einem spannenden Zweikampf der Führenden, den Werner schließlich für sich entschied und als Sieger durchs Ziel fuhr. Auch die schnellste Rennrunde konnte er für sich verbuchen.

Bild der Woche Werner A.Krüger

Bennet Ivens hatte dieses Wochenende Pech, mit zwei platten Reifen war das Zeittraining schon nach einer Runde für Ihn beendet und er musste im Rennen von hinten starten. Im ersten Lauf fuhr er ordentliche Rundenzeiten und kam als 12. ins Ziel. Auch im zweiten Lauf konnte er sich nicht verbessern. Nach dem Start war seine Zündkerze defekt und so musste er dem Feld langsam hinterherfahren. Er kam dann als 11. ins Ziel.

Dominik Münchehofe konnte dieses Wochenende locker fahren, nach guten Zeiten in den freien Trainings fühlte er sich auch im Rennen auf der Strecke von Harsewinkel wohl. So belegte er bei den Bambini A souverän den 2. Platz , Stoßstange an Stoßstange mit dem Sieger. Beim Start zum zweiten Lauf fiel Dominik allerdings durch die vielen Neustarts auf den letzten Platz zurück und konnte nicht wieder bis nach vorn fahren, es wurde dann letztendlich nur der 8. Platz, aber mit der zweitschnellsten Rundenzeit in diesem Rennen konnte man trotzdem zufrieden sein.

Auch Nick Ognitzki war an diesem Wochenende bei den Bambini B gut unterwegs. Der 6. Platz im Zeittraining war eine gute Ausgangsbasis für das Rennen und dort kam Nick auch sehr gut zurecht und verbesserte sich , nach einigen Platzverlusten, dann aber auf Platz 4 und es hätte sogar mehr werden können. Beim Start zum zweiten Lauf sprang aber sein Motor erst verspätet an und so musste Nick dem Feld hinterhereilen. Es reichte zum Schluß nur für Platz 9, aber die guten Rundenzeiten entschädigten Ihn für das Pech.

In der Klasse World Formula ging Dennis Trost an den Start und konnte mit Platz 3 im ersten Rennen einen Podiumsplatz einfahren. Im zweiten Lauf warf Ihn allerdings ein Rennunfall zurück und er erreichte schließlich Platz 5.
Weitere Fotos hier >>>> NAKC Hasewinkel

(26.06.06) DMV Ost auf dem Oberlandring in Bernsgrün
Simon Kraus mit Podiumsplatz !

Bei der zweiten Veranstaltung zur DMV Ost-Meisterschaft in Bernsgrün ging in der Klasse ICA100 Simon Kraus für das Team Meier an den Start. Auch Michael Sochurek griff nach längerer Pause wieder ins Lenkrad. Bei den Bambini A war Fabio Matthes mit dabei. Die anderen Fahrer von Team Meier waren bei der ADAC Meisterschaft in Harsewinkel aktiv dabei.

NachdemSimon Kraus die 3. Zeit im freien Training gefahren ist und Michael Sochurek die 4. schnellste Zeit fuhr, gingen beide Fahrer optimistisch ins Zeittraining. Dort erreichte Simon die 4. Trainingszeit, Michael ging auf Startplatz 7 ins Rennen. Im Rennen war Simon immer aktiv vorn mit dabei und konnte mit Platz 4 und 3 wichtige Punkte für die Bundesmeisterschaft einfahren. Michael kam als 9. und 8. über die Zielline und konnte, nach seiner langen Pause, recht zufrieden mit diesem Ergebnis sein.

Fabio Matthes erwischte kein so gutes Wochenende, irgendwie war „der Wurm `drin“
und erzielte leider kein gutes Ergebnis . Nächstes Wochenende in Liedolsheim läuft es sicherlich besser.
Weitere Fotos >>>>> DMV Oberlandring

(06.06.06) DMV Nord in Wittgenborn

Bei den ICA junioren fühlte Werner A.Krüger , vom Team Meier, sich von Anfang an auf der Strecke von Wittgenborn wohl. Obwohl er dort noch nie gefahren ist belegte Werner im Zeittraining den 11.Platz von 30 Startern, mit nur 2/10 Rückstand auf den 5.Platzierten. Im ersten Rennen konnte er seine Rundenzeiten halten und mehrer Fahrer überholen. Es war ein spannendes Rennen und Werner konnte zum Schluß auf Platz 6 ins Ziel fahren. Auch das zweite Rennen war wegen der dicht beieinanderliegenden Rundenzeiten spannend und Werner befand sich immer im Verfolgerpulk der führenden. Es wurde zum Schluß ein 8.Platz.

Auch Simon Kraus kam gut zurecht. Er fuhr im Zeittraining die 11. Zeit von 38. Startern. Im ersten Vorlauf fuhr er schnell bis auf Platz 6 vor. Durch einen Unfall fiel Simon dann zurück auf Platz 7., danach kam er nur noch verlangsamt voran, da sein Achsschenkel bei dem Unfall verbogen war. So konnte Simon noch Platz 9 ins Ziel retten. Auch das zweite Rennen war von kleineren Unfällen und Rempeleien geprägt, so das Simon nur den 17.Platz belegen konnte. Trotzdem rutsch er so in der DMV Bundesmeisterschaft weiter nach vorn.

Nick Ognitzki fuhr bei den Bambini B mit. Nach der 14.Zeit im Zeittraining hatte er sich vorgenommen im Rennen weiter nach vorn zu fahren. Aber ein Plattfuß im Vorstart bei der Reifenausgabe verhinderte einen Start zum ersten Rennen. Daraufhin nahm er am zweiten Rennen auch nicht teil.

Bei den Bambini A gingen Fabio Matthes und Christopher Rädel an den Start. Mit 29 Teilnehmern war diese Klasse auch gut besucht und Fabio belegte im ersten Rennen den 23., Christopher den 20. Platz. Im zweiten Rennen konnte Fabio sich bis auf Platz 15 verbessern, Christopher kam als 20. ins Ziel.
Weitere Fotos finden Sie hier >>> DMV Wittgenborn

(23.05.06) DMV Süd – Lauf in Urloffen

Felipe Fernandez
und Simon Kraus belegten im freien Training bei den ICA Senioren den 2. (Simon) , bzw. 7. (Felipe) Platz. Im Zeittraining lief es für Felipe sehr gut, bis kurz vor Schluß lag er an 2.Position, in der letzten Runde wurde er von einem Pulk aufgehalten und rutschte auf Platz 5 zurück, trotzdem eine gute Anfangsbasis für die Rennen. Simon hatte Pech im Zeittraining und rutschte schon nach einer Runde auf den noch nassen Rand der Strecke ins Grüne und musste das Kart mit der nur 14. Trainingszeit abstellen. Die Rennen verliefen sehr spannend mit vielen Positionskämpfen und Überrundungen. Felipe konnte sich im ersten Rennen gleich an die 2.Position setzen, viel dann im Zweikampf auf Platz 6 zurück und fuhr auch als 6. ins Ziel. Simon konnte sich, von 14 kommend auf die 10.Position verbessern.

Felipe Fernandez St.Nr.19

Auch im zweiten Rennen konnte Felipe wieder bis auf die 2.Position vorfahren und behielt diesen Platz lange für sich. Durch die Positionskämpfe fiel er dann aber weiter zurück und kam schließlich als 9. ins Ziel. Simon fuhr ein ruhiges und konzentriertes Rennen und konnte durch Überholmanöver bis auf Platz 7 vorfahren. Felipe hat durch die Ergebnisse seine Platzierung in der Bundesmeisterschaft auf Position 5 gefestigt. Simon konnte etliche Plätze nach vorn rutschen und hat in der BM jetzt Gesamtplatz 10 von insg. 61 Teilnehmern.

Simon Kraus

Bei den Bambini A ging Fabio Matthes an den Start. Nach guter Platzierung im Mittelfeld ging er als 15. ins erste Rennen. Dort hat er gut gekämpft und in einem wirklich abwechslungsreichen Rennen sogar einige Plätze gut gemacht und kam als 11. ins Ziel. Im zweiten Rennen konnte er sich bis auf Position 10 verbessern , fiel dann aber leider in der letzten Runde bei einem Rennunfall aus. In der Bundesmeisterschaft befindet sich Fabio aktuell auf dem 13.Platz von 43 Teilnehmern.

Weitere Fotos unter >>> Ordner Fotos Urloffen

(16.05.06) 3.Veranstaltung zur ADAC Meisterschaft Region Nord

Bei der Veranstaltung auf der Kartbahn in Fassberg fuhren alle Fahrer des „Team Meier“ in die Top Ten .

Bennett Ivens

Bei den IcA junioren zeigte Werner A.Krüger wieder einmal, dass er in der Spitze mit dabei ist und belegte im ersten Lauf den 4. Platz, im zweiten Lauf viel er durch einen Startunfall auf Position 12 zurück, fuhr aber mit super Rundenzeiten wieder vor bis auf die 5.Position. Danach fuhr Ihm ein Fahrer, nachdem er zwei Fahrer sauber ausgebremst hatte, hinten in das Kart und drehte Ihn um. Werner konnte dann mit abgesprungener Kette das Rennen leider nicht zu Ende fahren.
Für Neueinsteiger Bennett Ivens ging es nur darum Erfahrung zu sammeln und die Rennen zu Ende zu fahren, was er auch tat.

Werner A.Krüger

Nick Ognitzki fuhr bei den Bambini B schon im freien Training in die vorderen Ränge und bestätigte mit Platz 6 und 5 seine gutes Abschneiden bei der letzten Veranstaltung in Embsen.

Nick Ognitzki

Bei den Bambini A war Dominik Münchehofe und Fabio Matthes dabei. Bei Dominik war mal wieder „der Wurm `drin“ und es lief nicht so richtig. Mit Platz 8 und 12 konnte er trotzdem ein paar Meisterschaftspunkte für die Qualifikation zum Bundesendlauf sammeln . Fabio hatte kurzfristig als Gaststarter genannt und belegte zweimal den 7.Platz. Nächstes Wochenende geht es dann in Urloffen um wichtige Punkte für die DMV Meisterschaft.

Dominik Münchehofe



Fabio Matthes

Neueinsteiger Dennis Trost kam auf der Strecke von Fassberg gut zurecht und belegte den 6.Platz im Zeittraining. Im ersten Rennen hing er lange hinter dem 5.Platzierten fest, als er diesen schließlich überholt hatte war aber der Abstand zu den Führenden zu groß geworden , um diese noch einzuholen. Im zweiten Rennen konnte er sich aber leider nicht mehr verbessern, da nach einem Rennunfall seine Hinterachse und beide vorderen Stoßstangen krumm waren und ein Weiterfahren nicht mehr möglich war.
Weitere Fotos unter >>> ADAC Faßberg

Dennis Trost

DMV Lauf in Wackersdorf am letzten Aprilwochenende

( 01.05.06) Wie immer gab es volle Starterfelde beim DMV und bei den ICA Senioren waren genau 34 Piloten am Start. Für das Team Meier waren Simon Kraus und Felipe Fernandez am Start. Das Aprilwetter machte seinem Namen alle Ehre aber nach sintflutartigem Regen am Freitag und Samstag Vormittag wurde es dann doch noch trocken.

Simon mit Vater und Mechaniker Eberhard

Simon kam gut zurecht und fuhr im freien Training in die TopTen, auch Felipe konnte sich im Mittelfeld platzieren. Der erste Lauf wurde nach einem Startunfall abgebrochen. Nach dem Neustart konnte Simon seine guten Trainingszeiten wiederholen und das Rennen als 10. beenden. Mit einer Rundenzeit von 50.7sec. war er damit nur 1/10tel langsamer als der Sieger und zeitgleich mit dem zweitplatzierten. Felipe startete eine Aufholjagt , nach nur Platz 31 im Zeittraining ( Vergasereinstellungsprobleme), machte er etliche Plätze gut und kam als 20. in Ziel.

Stefan und Felipe

Dies ließ auf den zweiten Lauf hoffen. Und auch hier konnte Simon sich gut in Szene setzen und fuhr auf Platz 6 vor, dies brachte Ihm den 7.Platz in der Tageswertung und viele Punkte für die Bundesmeisterschaft ein. Auch Felipe verbesserte sich im zweiten Lauf und fuhr von 20 auf 13 vor, mit deutlich verbesserten Rundenzeiten. Das nächste Rennen für die beiden ICA Fahrer ist dann in drei Wochen in Urloffen.
Weitere Fotos unter >>>> DMV Wackersdorf 2006

Fabio (Nr.13)

(29.04.06) Betriebsferien
Unser Betrieb ist vom 03.05.06 bis einschließlich 10.05.06 geschlossen.
Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihren Bestellungen.Wir danken für Ihr Verständnis.

(29.04.06) Bitte besuchen Sie neben unserem Shop mit hochwertigen Orginalersatzteilen auch unseren Championkartshop. Dort finden Sie viele preisgünstige Angebote, speziell für den Hobbyfahrer. Einfach oben rechts in der Leiste anklicken und Sie sind "drin".

CHAMPIONKARTSHOP

(24.04.06) Podiumsplätze für die Fahrer des Team Meier beim NAKC in Embsen

ICA junioren – Im strömenden Regen belegte Werner A.Krüger Platz 5 im Zeittraining. Bei abtrocknender Strecke im ersten Rennen konnte Werner gleich einen Platz gut machen und fuhr auf Platz 4 ins Ziel. Im zweiten Rennen fuhr er gleich auf Platz 3 vor und gab diesen Platz in den zu fahrenden 20 Runden auch nicht mehr her.

Werner A.Krüger (Nr.3)

Neueinsteiger Bennet Ivens wurde 9. im Zeittraining. Im ersten Rennen drehte er sich gleich in einer Pfütze , kam dann mit 1 Runde Rückstand als 12. ins Ziel, im zweiten Rennen wurde er 11.

Benett Ivens

World Formula – Nach Platz 6 im Zeittraining konnte Dennis Trost im Rennen gleich einen Platz gut machen und fuhr vor auf 5. Im Laufe des Rennens mit vielen Überholmanövern und auch Platzverlusten wurde er schließlich an Position 4 abgewinkt. Im zweiten Rennen konnte er seinen 4.Platz lange halten, bis schließlich ein technischer Defekt Ihn zur Aufgabe zwang. Für seine erst zweite Veranstaltung beim ADAC war das Ergebnis aber zufriedenstellend.

Dennis Trost

Bambini B – Hier ging Nick Ognitzki für das Team Meier an den Start. Das Zeittraining lief nicht ganz optimal und Nick startete von 7.Position. Aber im Rennen startete er voll durch und fuhr kontinuierlich nach vorn. Lange hielt er den 2.Platz, wurde aber in der letzten Runde noch überholt und belegte so Platz 3. Mit der zweitschnellsten Rennrunde unterstrich er seine gute Leistung. Auch im zweiten Rennen konnte er die 3.Position lange ungefährdet halten, bis kurz vor Schluß ein zu überrundender Fahrer seine Linie kreuzte und Ihn kurzfristig aufhielt. Dies nutzte der hinter Ihm fahrende Pilot und fuhr vorbei. So kam Nick auf Platz 4 ins Ziel, war aber höchst zufrieden bei der Siegerehrung auf dem Treppchen stehen zu können.

Nick Ognitzki

Bambini A – Auch Dominik Münchehofe zeigte mit Platz 4 im Zeittraining, das er dieses Wochenende ganz nach vorn wollte. Im ersten Rennen konnte er seinen vierten Platz lange halten, viel aber zum Schluß auf 6 zurück. Im zweiten Rennen klappte es dann besser. Gleich nach dem Start eroberte er den 4. Platz zurück und heftete sich an die hintere Stoßstange der Führungsgruppe und konnte bei der Zieldurchfahrt den 3.Platz belegen.

Mit Werner A.Krüger , Domonik Münchehofe und Nick Ognitzki standen bei der Siegerehrung gleich drei Fahrer des Team Meier auf dem Podium.
Weitere Fotos unter ADAC Embsen

Dominik Münchehofe

(18.04.06) Auftakt zur DJKM in Oschersleben

Für das Team Meier ging Werner A.Krüger zur ersten Veranstaltung der DJKM in Oschersleben an den Start. Nach ausführlichen und auch erfolgreichen Tests am Samstag war man guter Dinge für das Zeittraining am nächsten Tag. Aber das Wetter schlug um und es regnete ohne Unterbrechung. Werner konnte im Zeittraining die 22. Zeit von 51 Startern herausfahren , eine gute Basis für die Heats. Im ersten Heat startete Werner von Platz 14 und konnte sich binnen weniger Runden bis auf die 5. Position verbessern. Aber das Rennen erwies sich aufgrund des Wetters immer mehr als „Schlammschlacht“ und fand mehr neben als auf der Strecke statt. So erwischte es auch Werner, nach einem Ausflug in den Dreck ging die Kupplung kaputt und er schied an 7.Position liegend aus. Auch im nächsten Heat war es nass und der Defektteufel ließ Werner schon in der Einführungsrunde ausfallen. So ging es in den Hoffnungslauf, aber auch hier erging es Ihm nicht besser und er fiel an 11.Position aus. Ein enttäuschender Abschluß nach super Trainingszeiten. Aber Werner hat die Sache abgehakt und geht positiv eingestimmt in das nächste Rennen zum ADAC Nord-Lauf nach Embsen.

Weitere Fotos finden Sie hier, bitte anklicken : DJKM Oschersleben

(11.04.2006) Erster Einsatz für Dennis Trost
Neu im Team ist Dennis Trost aus Rehburg. Er startete auf Parolin/Bridge&Stratton in der
World Formula Klasse und hatte sein erstes Rennen am letzten Wochenende beim NAKC-Lauf
in Oschersleben. Nächster Einsatz ist in 14 Tagen in Embsen.

X30 Junioren

(03.04.06) 1.Lauf zur DMV Meisterschaft Nord in Kerpen

Für das „Team Meier“ gingen mehrere Fahrer an den Start :

ICA Junioren: Werner A.Krüger konnte in seiner Klasse mit guten Rundenzeiten überzeugen. Im freien Training und Zeittraining platzierte er sich bei regnerischer Strecke im vorderen Mittelfeld. Im ersten Rennen fuhr er von Platz 10 kommend, bei trockenen Rennbedingungen, kontinuierlich nach vorn und belegte bei der Zieldurchfahrt den 4.Platz. Auch die Rundenzeit war mit 1/10tel zum ersten sehr gut und ließ auf ein gutes Resultat im Finale schließen.

Werner Krüger

Aber dort kam alles anders. Anstatt von Position 8 zu starten, wurde Werner schon in der Einführungsrunde , hinter den gelben Flaggen, mehrfach überholt und startete nur auf Platz 15. Nach dem Start drehte sich vor Ihm ein Pilot und um nicht in den Unfall verwickelt zu werden wich er aus und war plötzlich nur noch auf Platz 26 zu finden. Aber Werner zeigte ein echtes Kämpferherz und ließ sich von dem Pech nicht unterkriegen. Er lag schon wieder einige Plätze weiter vorn, als Ihn ein Defekt (wahrscheinlich noch vom Startunfall) stoppte und er das Rennen vorzeitig beenden mußte.

Simon Kraus

ICA Senioren: Hier gingen mit Felipe Fernandez, Marcel Kinne und Simon Kraus, gleich drei Piloten an den Start. Nach wechselnden Wetterbedingungen im Zeittraining ging es in den Vorläufen hauptsächlich darum sich für das Finale zu qualifizieren. Aber auch die Vorläufe waren wegen der ständigen Wetterkapriolen nicht einfach zu bestreiten. Mit Startplatz 6 kam Simon Kraus am besten weg und fuhr lange Zeit auf einem sicheren 8.Platz. Nach einem Rennunfall fiel er aber leider aus und qualifizierte sich gerade noch als 34. für das Finale. Felipe Fernandez startete im Prefinale vom vorletztem Platz, konnte sich aber im Laufe des Rennens immer weiter nach vorn kämpfen und kam zum Schluß als 10. ins Ziel und war damit sicher für das Finale qualifiziert . Auch Marcel Kinne konnte von Startplatz 17 auf 13 vorfahren und hatte seinen Startplatz für das Finale erreicht.

BILD DER WOCHE

Aber im Finale lief es leider nicht so gut wie erwartet. Felipe Fernandez konnte sich zwar von 19 auf 12 verbessern , fiel aber im Laufe des Rennens auf Platz 17. zurück. Marcel startete von 26. und fuhr Platz 20. ein. Simon startete als 34. und konnte nach erneutem Unfall nur Platz 28. belegen.

Marcel Kinne

Bambini A: Auch bei den Bambini A war das Starterfeld größer als für die Strecke erlaubt und es mussten zwei Vorläufe gefahren werden , um sich für das Finale zu qualifizieren. Im Vorlauf belegte Fabio Matthes den 7. Platz, Christopher Rädel den 9. Platz und Dominik Münchehofe wurde 14. So konnten alle drei Piloten am Finale teilnehmen.

Fabio Matthes und Christopher Rädel

Aber auch hier wurden die Mechaniker mit dem ständigen Umschrauben von „trocken“ auf „regen“ und wieder zurück auf „trocken“ den ganzen Tag beschäftigt. Im Finale erreichten Fabio Matthes mit Platz 17 und Christopher Rädel mit dem 19.Platz ein gutes Resultat im Mittelfeld. Dominik Münchehofe kämpfte das ganze Wochenende mit dem „Defektteufel“ und wurde 30.

Weitere Photos im Ordner Fotos DMV Kerpen

Dominik Münchehofe

(28.03.06) Werner A.Krüger startete beim Winterpokal in Kerpen

Am letzten Wochenende startete Werner A.Krüger beim Winterpokal in Kerpen. Man nutzte die Gelegenheit, um die neuen , härteren Juniorenreifen (Vega XH) zu testen. Aufgrund der Wetterlage (naß/abtrocknend) fiel die Zeit im Zeittraining nicht so gut aus. Im ersten Lauf konnte Werner aber schon bis auf Platz 5 nach vorn fahren, wurde dann aber von einem anderen Piloten von der Strecke gedrängt und viel mit 10 Runden Rückstand aus. Im zweiten Rennen kämpfte er sich wieder etwas vor, aber es blieb bei einem 8. Platz in der Tageswertung. Am nächsten Wochenende startet man wieder in Kerpen zum 1.Lauf der DMV Landesmeister-schaft Nord.

(27.03.06) Meier-Motorsport gratuliert Marco Santamaria zum erfolgreichen Neueinstieg bei den ICA Junioren
Beim Winterpokallauf in Kerpen am letzten Wochenende konnte Marco Santamaria in seinem ersten Rennen als ICA Junior überzeugen. Auf Maranello Chassis und Parilla Motor (von Meier-Motorsport) setzte Marco schon im Zeittraining das ersten Highlight und fuhr die PolePosition mit einem Vorsprung von 7/10tel ein. Diese Leistung bestätigte er im ersten Rennen mit einem souveränen Laufsieg. Auch im zweiten Rennen war er ganz vorn dabei und mußte sich zum Schluß nur Julian Eisenreich geschlagen geben. Meier-Motorsport bedankt sich bei Marcos Betreuer Thomas Klein von Kart Box für die gute Zusammenarbeit und wünscht Marco Santamaria noch weitere erfolgreiche Wochenenden in der Saison 2006.



(20.03.2006) Erfolgreicher Saisonauftakt für das Team Meier

Beim ersten Rennen zur DMV Bundesmeisterschaft in Niedergörsdorf kamen alle drei Fahrer in der ICA Klasse auf Anhieb gut zurecht. Im Zeittraining fuhr Simon Kraus (letztes Jahr noch bei den ICA junioren unterwegs) die 3. schnellste Zeit. Felipe Fernandez konnte sich mit Platz 4 direkt dahinter einreihen. Marcel Kinne fuhr leider seinen Motor fest , konnte aber trotzdem noch Platz 7. erreichen. Im Rennen sollte sich die gute Leistung bestätigen. Felipe fuhr souverän auf Platz 3 , Simon viel durch einen Unfall zurück, konnte aber wieder bis auf Platz 4 fahren, Marcel hatte nochmals Pech und rettete seinen 8.Platz mit einer kaputten Motormembrane ins Ziel.

Felipe startete im zweiten Rennen von Platz 3, konnte sogar auf 2 vorfahren, wurde zum Schluß dann 3. Ein Saisonauftakt, mit dem er sehr zufrieden war.
Simon drehte sich leider schon in der Einführungsrunde und konnte das Rennen nicht zuende fahren. Für seine erste Fahrt in einem ICA Kart war aber auch das Ergebnis des ersten Rennens hervorragend. Marcel zeigte im zweiten Rennen, das auch er sich in dieser Klasse durchsetzten kann. Nach Pech im Zeittraining und Rennen startete er nur von Position 8, überholte kontinuierlich einen Fahrer nach dem anderen und fuhr als 2. über das Ziel. In der Tageswertung kam Felipe auf Platz 2, Marcel auf Platz 4 und Simon auf Platz 10.

Bei den Bambini A gingen Fabio Matthes , Dominik Münchehofe und Christopher Rädel an den Start. Bei Fabio rechneten sich die ausführlichen Trainingseinheiten aus und er platzierte sich im Zeittraining auf Platz 3, was er auch wirklich verdient hat. Dominik Münchehofe fuhr die 7.Zeit. Christopher Rädel konnte erst am Samstag Nachmittag anreisen und kam, wegen dem Mangel an Training nur auf Platz 15. Im ersten Rennen war es noch etwas glatt und Fabio rutschte nach einem Rennunfall von der Strecke, dadurch konnte er sich nur noch als 11. einreihen und war etwas enttäuscht um die verlorene gute Platzierung. Dominik konnte seinen 7. Platz halten und war immer an der Stoßstange der vor Ihn fahrenden 4.,5. und 6. Platzierten. Christopher konnte sich um zwei Plätze bis auf 13 verbessern.

Im zweiten Rennen erwischte Fabio einen super Start und konnte gleich bis auf Platz 3 vorfahren. Diesen behielt er auch lange bei und fiel dann erst kurz vor Schluß auf Platz 6. zurück. Dominik fuhr von 7 vor auf 4 und konnte diese Platzierung souverän ins Ziel fahren. Christopher konnte seinen Trainingsverlust nicht mehr aufholen und konnte nur noch seinen Platz halten, um Punkte zu sammeln.
Dominik erreichte in der Tageswertung Platz 5 , Fabio kam auf Platz 8.

Nick Ognitzki wollte bei den Bambini B , nach dem guten Abschneiden im Goldpokal 2005, auch gut in die neue Saison starten. Aber leider war irgendwie
„der Wurm `drin“ und es klappte nicht so richtig. So freut man sich auf den nächsten Lauf in Kerpen und dort voll anzugreifen.



(15.02.2006) Das „Team Meier“ stellt seine Fahrer für die Saison 2006 vor.

...................endlich geht es am kommenden Wochenende wieder los. Der erste DMV Meisterschaftslauf startet in Niedergörsdorf.

In der Klasse ICA fahren Felipe Fernandez , Marcel Kinne , Simon Kraus , Michael Sochurek (in Niedergörsdorf leider nicht dabei, da er krank ist) und Gerrit Sahm (startet auch erst ab Kerpen).

Bei den ICA junioren startet wieder Werner A.Krüger . Aber auch Werner fährt erst ab Kerpen, da er bei Vorbereitungen zur Konfirmation teilnimmt.

Mit den Fahrern Fabio Matthes, Dominik Münchehofe, Nick Ognitzki und Christopher Rädel ist man auch in der Bambiniklasse vertreten.

Mit Swenja Huxoll steht man noch in Verhandlung, da noch nicht feststeht in welcher Klasse Sie an den Start gehen wird.

Die Fahrer des „Team Meier“ nehmen an der kompletten DMV Meisterschaft (Nord , Ost , Süd) und DJKM und ICA Kart-Cup teil. Auch sind diverse Läufe im Rahmen der ADAC Meisterschaft geplant.










Werner A.Krüger

(01.02.06) Neuigkeiten vom Parolin Chassis
Beim Chassis Parolin "Le Mans"-Motorsport sind ab sofort folgende Neuerungen eingebaut.
- Neue Befestigung der hinteren Stoßstange mit hochwertig verarbeiteten Aluklemmen.

- Neue Befestigung des Ausuffhalters in Aluminium.

(01.02.06)

Vergessen Sie nicht auch einmal auf die Seite www.champion-kart.de vorbeizuschauen. Einfach mal 'reinklicken.............

CHAMPIONKARTSHOP

- Neue Verkleidung "Eurostar fly" mit passenden Designaufklebern.
Homologiert bis 2011.

Parolin "Le Mans" Motorsport

(25.01.06) Werner Krüger mit neuer Homepage
Hallo, schaut doch mal bei Werner auf seiner neuen Seite vorbei. Einfach gut geworden.
www.kruegerracing.de
Und nicht vergessen : www.fabio-matthes.de !!
Viel Spaß.

(24.01.2006) Viel Resonanz für Meier-Motorsport auf der Kartmesse

Zufrieden war man bei Meier-Motorsport und Parolin Racing Karts aus Italien über die sehr positive Resonanz des Publikums über die vorgestellten Neuerungen.

Die neu homologierte Verkleidung von Parolin „Eurostar fly“ incl. der neuen Designaufkleber erfreuten sich großer Beliebtheit.
Neben dem bewährten „Le Mans“-Chassis wurde das neue „Invader“ mit komplett 32mm Rohrrahmen vorgestellt. Auch hier wurden hochwertige Anbauteile, wie die selbstnachstellende AP-Bremsanlage , leichte Magnesiumfelgen , Antivibrationsachsschenkel und z.B. Stabilisatoren mit verschiedenen „Lasercuts“ eingebaut.
Die gesamte Chassispalette wurde vorgestellt, angefangen vom Indoorkart mit vielen Detaillösungen, über Bambini, WorldFormula, Hobby- und 4 Takt-Karts, bis hin zu allen 100cc und 125cc homologierten Chassismodellen.
Albino Parolin, Chef und Gründer von Parolin Racing Karts, eines der größten Chassisherstellers Europas, war beide Messetage persönlich vor Ort und nahm sich Zeit alle Fragen ausführlich zu beantworten.

Bei den Motoren der Fa. IAME lag das besondere Augenmerk natürlich auf den neuen 125cc TaG- Motor „X30“. Aber es gab auch viel Interesse an dem Juniorenmotor „PV Swift“, von dem schon das aktuelle 2006er-Model zu sehen war. Auch die 100cc Membranmotore für ICA und Formel A waren brandneu und erst einen Tag vor der Ausstellung ganz frisch aus Italien eingetroffen.

Zum Motor gehört auch ein Vergaser und so gabt es die zur Zeit am häufigsten verwendeten Modelle Baroni BF24 K4 (Junioren) und Ibea L5 (ICA/FA) zu sehen.

Großer Andrang herrschte auch bei den zum Kauf angebotenen Zubehörteilen und so erfreuten sich Anschiebhilfen, Vergaserpumpen und Co. großer Beliebtheit.

Auf einem der größten Ausstellungsständen war immer was los und neben Fachsimpeleien und Informationsgesprächen wurden auch konkrete Pläne mit neuen und schon bestehenden Fahrern für die Saison 2006 besprochen.

Weitere Bilder von der Messe finden Sie unter "Fotos".
Hier geht's zu den Fotos.Kartmesse 2006

(24.01.06) News von Parolin
Auf der Kartmesse wurde die neue Verkleidung von Parolin "Eurostar fly" vorgestellt.
Hier das erste Foto mit den passenden Design Aufkleber. Mehr folgt in Kürze.

( 13.01.2006) Wir stellen aus
Auch in diesem Jahr sind wir auf der Kartmesse IKF am 21./22.Januar 2006 in Offenbach vor Ort.
Auf ca. 100 qm stellen wir die gesamte Produktpalette des italienischen Chassis – und Zubehörherstellers Parolin vor. Als Direktimporteur von IAME – Parilla werden wir natürlich die verschiedenen Motorenmodelle von 60cc bis 125cc ausstellen. Unter anderem auch den 125 Longlifemotor Parilla X30.
Super Angebote laden zu shoppen ein. Qualitativ ansprechende Zubehörprodukte wie Kettenblattaufnahmen, Spezialwerkzeug, Oel, Zündkerzen usw. werden zu besonderen Messepreisen angeboten. Aufgrund der hohen Nachfrage aus dem letzten Jahr wird auch wieder das KitKart in der Version 100cc ( € 999,-) und 125cc ( € 1275,-) in einem Bausatz angeboten.
Sie finden uns in Halle A2-Atrium Stand 5/6 , schräg gegenüber dem Stand vom DMV.



( 12.01.2006) Wintertraining in Spanien

Auch in diesem Jahr fuhren die Fahrer vom Team Meier zum Training nach Spanien, um ausführlich für die Saison 2006 zu trainieren.
Mit dabei waren Fabio Matthes (Bambini B), Michael Sochurek und Felipe Fernandez (beide ICA), natürlich auch Werner A.Krüger (ICA Junioren) und Miriam Sochurek (Bambini). Felipes Vater Carlos war mit dem Iame „Leopard“125cc unterwegs und auch die in Spanien lebende Familie Schmager war wieder mit dabei.
Außer auf der Kartbahn in Oliva wurde diesmal hauptsächlich in Benidorm gefahren.
Bei mildem Frühlingswetter waren es gute Rahmenbedingungen, um Motor, Vergaser und Chassisabstimmung zu testen.
Natürlich kam auch Freizeit und Entspannung nicht zu kurz und so sind alle Beteiligten nach zwei Wochen Training zufrieden nach Hause gefahren.

Weitere Bilder finden Sie hier






ImpressumDisclaimer